Design und KI
open menu

Design und
künstliche Intelligenz

Theoretische und praktische Grundlagen der Gestaltung mit maschinell lernenden Systemen.

Marc Engenhart, Sebastian Löwe







Engenhart_Loewe_design_und_ki_cover

Das Buch

 

Intelligente Systeme im Design und sind keine Science-Fiction mehr. Sie sind bereits verbreitet, übernehmen Designaufgaben und modifizieren die User Experience grundlegend. Diesen Anwendungen für künstliche Intelligenz (KI) steht eine Lücke in der theoretischen Reflexion von intelligentem Design gegenüber, die das Buch schließen möchte.

Es zeigt, wie sich Aufgabe, Rolle und Verständnis von Gestaltenden erweitern, wenn die Maschine Gestaltungsentscheidungen übernimmt, wenn der Begriff und die Praxis dessen, was man Kreativität nennt, grundlegend verschoben wird. Somit erklärt es verständlich, was das Besondere an KI ist, welche Wirkungen KI auf Gestaltung hat und wie Gestalter:innen sich intelligente Systeme produktiv aneignen können.

Das Buch beinhaltet die...

  • verständliche Einführung in Modelle künstlicher Intelligenz,
  • Grundlagen der Gestaltung mit KI als Werkzeug des Designs,
  • Grundlagen der Gestaltung mit KI als Material des Designs,
  • Prinzipien der guten Gestaltung mit maschinellem Lernen,
  • wichtigsten Konsequenzen für Gestaltung und Gestalter:innen.

Sowie...

  • Sechs Fallbeispiele mit speziellem Fokus auf Designdisziplinen, und
  • ein Kapitel für praktische Umsetzung von KI und Design.

Steckbrief

Titel Design und künstliche Intelligenz.
Theoretische und praktische Grundlagen der Gestaltung mit maschinell lernenden Systemen

Autoren Marc Engenhart, Prof. Dr. Sebastian Löwe
Erscheinungsjahr 2022
Verlag Birkhäuser Basel
Seitenzahl 208
Abbildungen 53
Format 205mm x 257mm
Preis 54 EUR

Stimmen zum Buch

„Wir Gestalter haben eine neue Kollegin, KI genannt. Sie kann uns viel Routinearbeit abnehmen und dafür sorgen, dass wir nie mehr fürchten müssen, nicht gründlich genug gearbeitet zu haben, denn sie kennt Milliarden ähnliche Probleme und deren Lösungen. Dieses Buch verspricht keine einfachen Lösungen, erklärt aber sorgfältig, verständlich und vor allem gut gestaltet, was wir von der neuen Kollegin zu erwarten haben und wie wir mit ihr umgehen sollten. Es wurde Zeit für dieses Buch.“ Erik Spiekermann, Gestalter, Typograf, Autor, Hacking Gutenberg: p98a.berlin


„Marc Engenhart und Sebastian Löwe ist es gelungen, ein umfangreiches Grundlagenwerk zum Thema Design und KI zu schreiben, das Lust macht, die Technologie für kreative Ideen zu nutzen und die Entwicklung der Algorithmen aktiv mitzugestalten. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem Einstieg in das Thema KI zur Schnittstelle Design ist.“ Jennifer Moosbrugger, Head of UX-driven AI, Siemens AG


„Marc Engenhart und Sebastian Löwe liefern mit der für sie typischen Sorgfalt und Leidenschaft einen Einstieg in das Thema Design und Künstliche Intelligenz. Das vorliegende Buch ist ein Standardwerk und vor allem ein wertvoller Bordvorrat für die Designer:innen, die sich ernsthaft mit ihrem professionellen Anschluss an die Zukunft der Gestaltung beschäftigen wollen.“ Wolfram Schäffer, Managing Partner, design hoch drei / Gründer Cyber-Podcast zu Design und KI / ADC Jury-Mitglied


„Ein exzellentes Werk für den Einstieg in Human-centered Design und künstliche Intelligenz mit äußerst relevanten und inspirierenden Anwendungsfällen.“ Dr. Martin Böckle, Lead Strategic Designer, Boston Consulting Group Platinion


“Wenn wir künstliche Intelligenz als Werkzeug und als Inspiration betrachten, eröffnen sich bisher unbekannte Möglichkeiten des Schaffens und visuelle Dimensionen, die uns anhand von unerwarteten Ergebnissen neu denken lassen. Dieses Buch beleuchtet dieses spannende Zusammenspiel aus verschiedensten kreativen Richtungen und gibt einen wertvollen Überblick für alle, die sich mit der Co-Kreation von Mensch und Maschine beschäftigen möchten.” Julia Laub, Mitbegründerin onformative – Studio für digitale Kunst und Design, Ko-Autorin „Generative Gestaltung“ / Cedric Kiefer, Mitbegründer, Creative Lead, onformative


„Unsere Welt wird zunehmend vom Digitalen bestimmt. Daher müssen Gestalter und Gestalterinnen sich aufmachen, die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Gestaltung mit künstlicher Intelligenz zu erfassen. Dieses Buch führt in beide Aspekte ein und zeigt anhand von Beispielen auf, wo sich Möglichkeiten und Grenzen der KI im Design momentan befinden. Letztendlich ist KI wie ein Hammer: Man kann damit etwas sinnvolles Bauen, oder Sinnvolles zerstören. Es liegt im Vermögen und der Intention des Anwenders, was das Werkzeug erzeugt. Allen, die mit KI gestalten, ist daher geraten, sich gründlich darauf vorzubereiten. Dieses Buch leistet dazu einen wichtigen Beitrag!“ Jan-Erik Baars, Professor für Design Management, Hochschule Luzern, Autor „Leading Design“


„Dieses Buch beschreibt, wie die Partnerschaft zwischen Mensch und Maschine, Designer und Digits zu fantastischen neuen Möglichkeiten führt, die nicht nur unsere Rolle als Gestalter neu beschreibt, sondern den immensen Einfluss von KI auf unsere Kultur und Umwelt aufzeigt. Design und künstliche Intelligenz ist eine Anleitung, wie wir Designer unsere Denkweise stärker auf Problemlösungen anwenden und Fähigkeiten entwickeln sollten, die uns in die Lage versetzen, den Einsatz und die Entwicklung dieser neuen künstlichen Intelligenz im Design mitzugestalten, neue Werkzeuge, neue Schnittstellen und neue Interaktionen zu entwickeln, die zukünftige Welten auf unvorstellbar tiefgreifende Weise gestalten.“ Andreas Läufer, Executive Creative Director, Roman Klis Design


„Künstliche Intelligenz wird unsere digitale Arbeits- und Lebenswelt in den nächsten Jahrzehnten entscheidend prägen. Für Designer bietet KI eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen, wenn es darum geht, Anwendungen mensch- und umweltzentriert zu gestalten und „Bias“ zu vermeiden. Dafür ist ein tiefgreifendes Verständnis der Mechanismen von KI erforderlich. Marc Engenhart und Sebastian Löwe schließen mit ihrem exzellenten Buch eine Lücke im deutschsprachigen Markt: Sie erklären künstliche Intelligenz verständlich, umfassend und anwendungsorientiert. Ein großartige Lektüre, nicht nur für Designer.“ Marko Thorhauer, Executive Creative Director, IBM iX



Buch bestellen

Blick ins Buch

Engenhart_Loewe_design_und_ki_layout

Leseprobe als PDF herunterladen
(Auszug aus Kapitel 1: Künstliche Intelligenz als Designproblem – eine Einführung, und Kapitel 2: Grundfragen künstlich intelligenter Systeme, S. 6-18 und S. 207)

Ressourcen zum Buch

Designprinzipien für intelligente Anwendungen

Engenhart_Loewe_designpriciples_intelligent_systems

Designprinzipen als PDF herunterladen
Worksheet der Designprinzipien für gelungene Intelligence Experience

Floom

Floom_interactive_framework_cover

Floom – ein Akronym aus Flow und Room– ist ein visuelles, interaktives Innovation-Framework für nutzerinnenzentriertes Machine Learning. Das End-to-end-Framework löst ein Vielzahl von Problemen für agile Innovations-Teams mit unterschiedlichen Expertisen. Es führt durch den KI-basierten Innovationsprozess anhand virtueller Räume und stellt so sicher, dass Aufgaben, Projektfortschritte und Ergebnisse jederzeit klar definiert, sicht- und teilbar sind. Verantwortlichkeiten und Aufgaben sind klar vergeben, wodurch der komplexe Innovationsprozess transparenter wird. Damit können Projekte effizienter und schneller durchgeführt werden. Floom integriert zudem agile Ansätze wie Scrum und Design Thinking in einem einzigen Framework und erleichtert so interdisziplinäre Projektarbeit, erlaubt mehr Freude und Teamgeist.

Floom Video Tutorial
(kommt Ende Dezember)

Floom ist kostenlos und kann als Figma-Dokument heruntergeladen werden.
(kommt Ende Dezember)

Presse

Engenhart_Loewe_design_und_ki_presse

Pressekit als PDF herunterladen
(Text- und Bildmaterialien)

Autoren

Marc Engenhart

Geboren 1978. Studium der Fotografie und der visuellen Kommunikation. 2005 Gründung des Engenhart ° Design Studio. Arbeit an Projekten im angewandten Kommunikationsdesign, der Interaktionsgestaltung, an digitalen Systemen, spekulativem Design, Critical Design wie Transmedia. Diverse nationale und internationale Auszeichnungen. Seit 2015 Lehre und Forschung an Hochschulen und Universitäten, unter anderem an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, der Hochschule Rhein-Waal und der TH Ingolstadt im Bereich Kommunikationsdesign, Human-Computer-Interaction und Typografie. Seit 2006 Mitglied im Type Directors Club New York, seit 2012 Mitglied im BDG, Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner, seit 2018 Mitglied im Bundesverband Künstliche Intelligenz. Seit 2019 freier Autor zum Thema spekulatives Design für den Unthinkable Hub und Gründer der Konferenz „Designing with Artificial Intelligence (dai)“ mit veröffentlichtem Sammelband zusammen mit Sebastian Löwe.

www.marcengenhart.com

Sebastian Löwe

Geboren 1978. Lehrt seit 2018 als Professor für Designmanagement an der Berliner Mediadesign Hochschule im Masterstudiengang Designmanagement unter anderem Design Thinking und strate- gische Innovationsthemen und unterrichtet zudem im Bachelorstudiengang Mediadesign angewandt zu Design mit intelligenten Systemen und User Experience. Löwe wurde 2016 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit einer ästhetiktheoretischen und medienwissenschaftlichen Arbeit zum Thema Kitsch promoviert, die die Luther Urkunde für herausragende Promotionen erhielt. Anschließend wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Design an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Berlin. Zuvor studierte Löwe an der Burg Giebichenstein Medienkunst und Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. 2020 führte er gemeinsam mit Marc Engenhart die Konferenz „Designing with Artificial Intelligence (dai)“ durch und gab dazu den begleitenden Sammelband heraus. Gemeinsam mit der Beratungsfirma MHP – A Porsche Company setzt er Forschungsprojekte wie etwa das interaktive „Innovation Framework Floom“ um. Er hielt Vorträge auf der TEDxHU, dem Internationalen Bauhaus-Kolloquium oder der Jahrestagung der College Art Association in Washington. Zudem publizierte er in Peer-Review-Journalen wie Dialectic, Diegesis oder Field.

www.sebastianloewe.com